Firmengeschichte

1895 Johann Swars arbeitet als Hausverwalter für ein Textilgeschäft in der Konstanz. Aufgrund seines Arbeitseifers und des hohen Vertrauens, das er sich verdient, werden ihm immer mehr Kompetenzen übertragen, bis er schliesslich die Firma übernimmt und daraus das Kaufhaus Swars in Konstanz macht. Im gleichen Jahr heiratet er.


1900 Sofie Swars gebar sechs Kinder, als jüngstes kommt Tochter Else zur Welt.


1903 Johann und Sofie Swars gründen in Radolfzell eine Filiale ihres Kaufhauses. Hier ist heute die Firma Spiel und Freizeit Swars zuhause. Damals war allerdings das Sortiment nicht auf Spielwaren ausgerichtet. Spielwaren gab es nur als Nebengeschäft und hauptsächlich zu Weihnachten, den Hauptteil machten immer noch Textilien, Kleidung, Kurzwaren, aber auch Geschirr, Körbe und Koffer aus.


1930 Else Swars heiratet Walter Uhl.


1934 Else Uhl erbt das Geschäft in Radolfzell. Sie führt es mit ihrem Mann weiter.


1937 Else bekommt vier Kinder, als zweitältestes wird Klaus Uhl geboren.


1967 Klaus Uhl kehrt in das elterliche Unternehmen zurück.


1969 Walter Uhl verstirbt, seine Frau Else führt das Geschäft alleine weiter.


1973 Klaus Uhl heiratet Sylvia Biefel.


1977 Sylvia bekommt zwei Töchter, als jüngere kommt Sonja zur Welt.


1979 Klaus Uhl übernimmt das elterliche Geschäft mit seiner Frau Sylvia. Unternehmerische Weitsicht und betriebswirtschaftliche Analysen lassen ihn erkennen, dass die Tage des vielen Allerlei beim Angebot gezählt sind. Mit grossem Unternehmergeist macht er sich an eine Umstrukturierung und konzentriert das Geschäft auf einen Produktbereich: Das Spielzeugwaren-Fachgeschäft wird gegründet. Umbaumassnahmen dokumentieren die Veränderungen nach aussen.


2005 Die Verkaufsräume des Unternehmens werden auf das Nachbargebäude, die ehemalige Schützentorschule, ausgedehnt und umfassend saniert.


2006 Sonja Uhl übernimmt das elterliche Geschäft. Mit ihr befindet sich das Geschäft nun in den Händen der vierten Generation.